ListyourBooks.de - Deine Büchercommunity

Corina Bomann – das mohnblütenjahr

das mohnblütenjahrAmazonCorina Bomann
das mohnblütenjahr
(Romane und Erzählungen)

Community: 10,00/10,00 - 1 Stimme

Rezensionen

Mia_liest

Die 38jährige Nicole Schwarz, die als Einzelkind bei ihrer alleinerziehenden \r\nMutter Marianne aufwuchs, ist schwanger und wurde just aus diesem Grund \r\nvon ihrem Lebenspartner verlassen. Das ungeborene Kind scheint offenbar \r\neinen angeborenen Herzfehler geerbt zu haben. Sehr wahrscheinlich von \r\nseiten Nicoles Vater, den sie nie kennen lernte, weil er - laut Aussage ihrer \r\nMutter - tot sei. Nicole begibt sich auf Spurensuche in die Vergangenheit \r\nihrer Mutter und nicht nur sie findet dabei ihr eigenes Glück.\r\n\r\nDie Story wurde mittels zweier Erzählstränge aufgebaut. Einmal von Nicoles \r\nSeite in der Ich-Form und einmal Mariannes Geschichte im Rückblick. \r\nKapitelweise befindet man sich als Leser also mal im Jahre 2014 und dann \r\nwieder bei den Geschehnissen des Jahres 1975, als Marianne ihr \r\nAustauschjahr als Lehrerin an einem Gymnasium in Frankreich verbrachte.\r\n\r\nIch habe mich sehr viel mehr von Mariannes, als von Nicoles Geschichte \r\nangesprochen gefühlt. Hatte dank des wunderbaren Schreibstiles von Corina \r\nBomann fast den Eindruck, mich selber in Bar-le-Duc zu befinden und durch \r\ndie Gassen des Städtchens zu wandeln, oder die herrlichen Mohnfelder zu \r\nbewundern. Die problematische deutsch-französische Beziehung, die auch \r\ndreißig Jahre nach Kriegsende noch deutlich im Alltag zu spüren war, wurde \r\nfür meinen Geschmack sehr gut und bildhaft vermittelt.\r\n\r\nSämtliche Protagonisten der Geschichte wurden sehr authentisch \r\nbeschrieben, selbst die "Ekel" erscheinen fast greifbar real. Und auch wenn \r\nmich Mariannes Erlebnisse sehr viel mehr angesprochen haben, als die ihrer \r\nTochter, so war mir auch Nicole keineswegs unsympathisch.\r\nLediglich der Aufhänger für diese Reise in die Vergangenheit (der Herzfehler \r\nvon Nicoles Kind), erschien mir etwas aus der Luft gegriffen. Denn \r\nletztendlich ist es sowohl für die Diagnose, als auch für die Behandlung völlig \r\nirrelevant, von welcher Seite der Familie nun die erbliche Belastung stammt. \r\nAber sei es drum, irgendwie musste ja schließlich der Bogen gespannt \r\nwerden :-)\r\n\r\nFazit:\r\nWiedermal ist es Corina Bomann gelungen, mein Leserherz zu begeistern! \r\nNicht nur durch ihren flüssigen und bildhaften Schreibstil, sondern auch \r\ndurch

Büchersuche

Die beliebtesten Bücher von Corina Bomann

Seite teilen