ListyourBooks.de - Deine Büchercommunity

Brigitte Jacobi – Schwiegermutter all'arrabbiata

Schwiegermutter all'arrabbiataAmazonBrigitte Jacobi
Schwiegermutter all'arrabbiata
(Romane und Erzählungen)

Community: 8,00/10,00 - 1 Stimme

Rezensionen

Badeamsel

Henrike Burmester ist Konditormeisterin und wohnt in Lübeck. Ihre Spezialität ist alles aus Marzipan. Dennoch hadert sie eines Tages mit dem Schicksal, als sie mehrmals vergeblich versucht, eine Marzipanbarbie für eine vorbestellte Kindergeburtstags-Torte zu fertigen. Als sie besagte Torte ausliefert, erreicht sie eine SMS ihres Freundes Dario: "Ich bin entführt worden bitte komm". Dario ist Italiener aus Kalabrien, er führt in Lübeck eine Eisdiele und ist seit 4 Jahren mit Henrike zusammen. Er selbst fährt zwar öfter heim nach Italien, Henrike hat er aber bisher noch nie mit auf seine Italien-Reise genommen.\r\nKurzentschlossen packt Henrike auf den Hilferuf das Auto voll, ihren neurotischen Papa dazu und düst mit ihm ab nach Kalabrien, schließlich muss Dario gerettet werden. Doch das ist alles nicht so einfach. Der neurotische Papa, ein emeritierter Literatur-Professor namens Hoimar Burmester, möchte nicht schnurstracks nach Kalabrien, er möchte in Italien auf Goethes Spuren wandeln. So kommt es bereits auf der Fahrt zu diversen Streitereien zwischen Henrike und Hoimar und einigen Abstechern vom schnellsten Weg.\r\nAls sie schließlich ihr Ziel in Kalabrien erreichen, werden sie von Darios italienischer Familie gar nicht freundlich empfangen. Hoimar "Omar" Burmester wird zwar von den italienischen Frauen der Familie von Bronchitis und Reinlichkeits-Neurose geheilt und darf länger bleiben, Henrike hingegen möchte die Familie Serravalle am liebsten gleich wieder unverrichteter Dinge heimschicken. Aber so leicht gibt Henrike "Enrica" nicht auf und sucht Dario auf eigene Faust.\r\n\r\nMeine Meinung:\r\nSchöne, leichte Urlaubslektüre, bei der man viel zu lachen hat. Der Schreibstil ist angenehm, leicht zu lesen, die Charaktere des Buches sind sehr bildhaft beschrieben, so dass man sich in sie sehr gut hineinversetzen kann und sich auch die beschriebenen Szenen sehr gut vorstellen kann. Wenn man mal am Lesen ist, mag man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und ist im Nu durch. Einzig der Schluss, finde ich, ist ein wenig zu kurz geraten, da passiert zu viel auf wenigen Seiten.\r\n\r\nIch vergeben für dieses Buch eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen.\r\n

Büchersuche

Seite teilen